Über uns

Leitbild

Die Evangelisch-Theologische Fakultät ist die einzige ihrer Art in Österreich. Ihre Geschichte spiegelt das Schicksal und die Geschichte des Protestantismus in den ehemaligen habsburgischen Landen und im Gebiet des heutigen Österreich wider. Die Evangelisch-Theologische Fakultät hat deshalb die besondere Verantwortung und Pflicht, in Österreich das Gesamtgebiet der Theologie aus protestantischer Kultur­- und Wissenschaftstradition in Forschung und Lehre zu vertreten sowie die historische Erinnerung an die eigene protestantische Tradition wachzuhalten.

Die Fakultät weiß sich folgenden Grundsätzen und Zielen in Forschung und Lehre verbunden:

  • Dem Prinzip der evangelischen Freiheit und den humanen Freiheitspostulaten, insbesondere der Freiheit in Forschung und Lehre und der Freiheit der Lernenden und dem Respekt vor ihnen;
  • der Verantwortung für eine humane Gesellschaft;
  • der Achtung vor der Überzeugung der Anderen, dem Prinzip des Dialogs und der Meinungsvielfalt;
  • der Achtung vor der Würde des Menschen, insbesondere der Gleichbehandlung von Frauen und Männern sowie von Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft und die Integration behinderter Menschen;
  • die Evangelisch‑Theologische Fakultät legt als Teil einer religiösen Minderheit in Österreich und vor dem Hintergrund der eigenen Geschichte besonderes Augenmerk auf die Anliegen und die Achtung von anderen religiösen und gesellschaftlichen Minoritäten.

Wissenschaftlicher Beirat

Der Beirat ist ein Beratungsgremium, der mit externen WissenschafterInnen besetzt ist. Er unterstützt die Fakultät insbesondere bei der Entwicklungsplanung, bei der Entwicklung der Zielvereinbarungen sowie bei deren Umsetzung und hinsichtlich internationaler Orientierung.Er besteht aus:

  • Prof. Dr. Niels Henrik Gregersen (Universität Kopenhagen)
  • Prof. Dr. Isolde Karle (Ruhr-Universität-Bochum)
  • Prof. Dr. Konrad Schmid (Universität Zürich)